Wir setzen auf unserer Website einen eigenen Cookie. Drittanbieter-Cookies werden von uns nicht verwendet.

Ein Klick auf den nachfolgenden Button setzt eben diesen Cookie und schließt diesen Hinweis.

Mehr Infos dazu finden Sie im Impressum und in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie setzen und Hinweis schließen
Smartmenu öffnen

aktuelles

18 02 2019 Michael Ludwigallgemein

Kunst zum Feierabend

Also, Kunst in Anführungsstrichen, um genau zu sein.

volkswagen bulli t2 schön bunt

Eigenes Foto, im Original ziemlich langweilig. Leider nicht das eigene Auto.


18 02 2019 Michael Ludwigallgemein

re:actio Update 2.6.3

Ein neues kleines Update für re:actio ist fertig. Auf vielfachen Kundenwusch gibt es jetzt eine abschaltbare 'Autosave Funktion' und einen 'schließen' Button in der Vorschau von Mediendateien. Zusammen mit der 'Autosave'-Funktion hat eine neuer Algorithmus für die Funktion 'Artikel verfassen' Einzug gehalten. Die Hilfeseiten wurden an die neuen Gegebenheiten angepasst.

04 02 2019 Michael Ludwigaufklärung

Das Gendersternchen

Darauf hat die Welt gewartet: Ein Zeichen, das anzeigt, dass ein Wort gefälligst geschlechtsneutral zu lesen ist. Deshalb schreibt man jetzt z.B. Mitarbeiter*innen anstelle von MitarbeiterInnen oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Also eigentlich schreibt man jetzt mehr als man müsste. Doch wo kommt das Sternchen eigentlich her?

weiterlesen ›


04 02 2019 Michael Ludwigaufklärung

Sachen gibt's. Unfassbar.

Gestern gab es ein leichtes Sonntagsfrühstück mit Kaffee und Croissants. Hmm, Croissants, das leckere halbmond-förmige Gebäck aus Blätterteig und viel zu viel Butter. Doch große Überraschung: Croissant sind heutzutage nicht mehr krumm, sie sind kerzengerade:

grades croiassant zum frühstück

Wahrscheinlich hat das mit effektiver Flächennutzung des Backblechs zu zun oder es ist ein Paradebeispiel für geradliniges Design. Aber per Definition, Tradition und überhaupt sollte es eigentlich krumm sein: Croissant (Wikipedia).


16 01 2019 Michael Ludwigallgemein

Lieblingsbild 2018

Diesmal ging es deutlich schneller, das Lieblingsbild des Jahres zu finden. Das Gewinnerfoto entstand während der kreativen Kurzpause im September 2018 im dicken B.

weiterlesen ›


16 01 2019 Michael Ludwigallgemein

re:actio Update auf Version 2.6.2

Für das hauseigene Redaktionssystem gibt es ein kleines Update auf die Versionsnummer 2.6.2. Das Update beseitigt einige kleinere 'geht/geht nicht' Fehler, hat eine verbesserte Upload-Funktion für Mediendateien und zeigt sich in einer neuen Optik.

05 01 2019 Michael Ludwigallgemein

Recyclingwochen: Oldie on SSD

Traditionell wird der Winterschlaf - also die Zeit zwischen kurz vor Weihnachten und dem neuen Jahr - hier dazu genutzt auf-, um- oder auch hin- und her zu räumen. Das war auch diesesmal so, allerdings doch irgendwie anders, denn es stand etwas im Weg.

weiterlesen ›


21 12 2018 Michael Ludwigallgemein

Glück Auf!

Tja, heute ist dann also der letzte Tag, an dem im Ruhrgebiet Steinkohle abgebaut wird. Die letzte Zeche wird dicht gemacht und der Steiger kann ab morgen zu Hause bleiben. Alle anderen Bergmänner wohl auch.

Und so ein kleines bisschen identifiziert man sich ja doch mit Kohle - auch wenn der Letzte in der Familie, der auf Zeche malocht hat 'Oppa' war.

Naja, ist dann halt jetzt so…


24 11 2018 Michael Ludwigpause

Winterschlafvorwarnung

Nur damit hinterher keiner sagt, er hätte es nicht gewusst: Die 2018er Winterpause dauert von Freitag, den 21.12.2018 bis Sonntag, den 06.01.2019. Montag der 07.01.2019 ist dann das Ende des Winterschlafes angeordnet.


15 11 2018 Michael Ludwigallgemein

A40 demnächst ohne Stau

Irgendein Gericht in Gelsenkirchen hat heute verkündet, dass man wohl demnächst mit einem 'ollen' Diesel nicht mehr über die A40 im Raum Essen fahren darf. Aha, so so.

Da darf man ja mal gespannt sein, wie das funktionieren soll/wird/kann. Wahrscheinlich gar nicht. 

Es wäre ja schon schön, auf der A40 mal nicht im Stau zwischen Bochum und Duisburg oder Bochum und Dortmund zu stehen. Aber soll sich dann knapp die Hälfte von gefühlt 100.000 Autos täglich über die Nebenrouten quälen? Das wird aber eine ordentliche Luftverschmutzung geben, da, wo die Menschen direkt an der, dann viel befahrenen, Straße leben.

Nur gut, dass die Geschäftsführung (hüstel) vor 12 Jahren weise und zukunftsorientiert gehandelt und sich gegen so einen 'ollen' Stinke-Diesel als Privatfahrzeug entschieden hat.

kein stinke diesel

Das feine Automobil steht zwar mehr in der Garage rum als das es gefahren wird, denn für den Firmenalltag gibt es den kleinen, quirligen Firmen-Mini - aber man könnte zumindest demnächst noch, wenn man wollte.


ältere Beiträge lesen ›


made in ruhrgebiet

Hier gibt es noch besonders spannende Links: Impressum Datenschutzerklärung PGP Key